Herzlich willkommen beim Weiberkram!

A chinese lion statue

Seit 1997 sind wir ein gemeinnütziger Sportverein zur Förderung des Frauen- und Lesbensports. Bei uns könnt ihr Basketball, Badminton, Fußball, Tischtennis, Volleyball spielen und bei unseren Wandertouren die Wald- und Wiesenwege erkunden. Aktuell sind wir ca. hundertfünfzehn Vereinsfrauen. Ob Anfängerin oder erfahrene Spielerin, schlüpf in Deine Sportschuhe. Neugierig geworden und Lust auf mehr? Dann komm einfach mal zum Schnuppern vorbei!

CSD 2015 in Düsseldorf – 23.05.2015 – Wir brauchen EURE Unterstützung!

21. Mai 2015

Liebe Mitfrauen,

 

wir brauchen Eure Hilfe für den CSD 2015 in Düsseldorf, der DIESEN Samstag (23.05.2015) in Düsseldorf stattfindet.

Bitte tragt Euch entweder zum Aufbau, Abbau oder als Standbesetzung in den Doodle ein. Den Link findet Ihr im internen Bereich!

Wir freuen uns auf Euch und einen tollen CSD 2015!

Schön war´s: Mein Herz schlägt für die Vielfalt!

19. Mai 2015

Mein Herz schlägt für die Vielfalt

 

Die NRW-Kampagne „anders und gleich – Nur Respekt Wirkt“ setzte am 17. Mai, dem Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie (IDAHOT), mit einer Luftballon-Aktion ein buntes Zeichen für Akzeptanz und gegen Diskriminierung.

 

In 14 nordrhein-westfälischen Städten werden anlässlich des IDAHOTs rote Herz-Luftballons gen Himmel steigen. An ihnen werden Postkarten befestigt, die an die Kampagne zurückgesendet werden können. Schulen, Sportvereine, Jugendzentren, Stadtverwaltungen und viele andere Gruppen nehmen an der Aktion teil. „Mein Herz schlägt für die Vielfalt“ lautet ihr Motto und soll ausdrücken, wie wichtig und bereichernd die menschliche Vielfalt für uns alle ist.

 

Leider werden lesbische, schwule, bisexuelle, transgender, transsexuelle und intersexuelle Menschen (LSBTI*) noch immer diskriminiert. Ihre rechtliche Gleichstellung ist noch nicht erreicht. Und auch in vielen gesellschaftlichen Bereichen, wie z.B. am Arbeitsplatz, im Sportverein, in Schulen oder religiösen Umfeldern erfahren LSBTI* Ausgrenzung und bisweilen Gewalt. Derzeit erstarken auf besorgniserregende Weise menschenfeindliche Bewegungen, die sich im Zusammenhang mit beispielsweise  Pegida oder „Die besorgten Eltern“ formieren.

 

Emanzipationsministerin Barbara Steffens sagt: “Vielfalt bereichert unsere Gesellschaft. Sie sichert Kreativität und Fortschritt und trägt zu einem lebendigen gesellschaftlichen Miteinander bei. Anerkennung und Akzeptanz auch von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt sowie Respekt vor dem Anderssein müssen Leitziele unseres Zusammenlebens sein.”

 

Die Kampagne „anders und gleich – Nur Respekt Wirkt“ befindet sich in Trägerschaft der Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW e.V. und wird gefördert vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie wird am 17. Mai mit einem Informationsstand in der Gütersloher Innenstadt beim „Rainbowflash“ anzutreffen sein. Weitere Aktionen sind geplant in Aachen, Detmold, Dinslaken, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Mülheim, Münster, Niederzier/Merzenich, Oberhausen, Rodenkirchen, Siegen und Schwerte.

 

Weitere Informationen auf: www.andersundgleich-nrw.de / www.fb.com/andersundgleich

 

Ein Vortrag von Tanja Walther-Ahrens über Homophobie im Fußball

19. Mai 2015

Otto Baric, Teamchef des kroatischen Nationalteams (2004):

„Homosexualität ist abnormal. Ich werde niemals Homosexuelle in mein Team berufen.“

Homophobie ist nicht nur in der Gesellschaft, sondern vor allem auch im Fußballsport noch immer ein Thema. Im Rahmen der Wanderausstellung BallArbeit wird Tanja Walther-Ahrens, ehemalige deutsche Bundesliga-Fußballspielerin und aktive Sportwissenschaftlerin, einen Vortrag zum Thema Homophobie im Fußball halten. Neben Hintergrundinformationen bespricht Walther-Ahrens auch Ansätze, Homophobie aktiv entgegen zu wirken.

 

Stadion:        Diakonie Düsseldorf – Ernst-Lange-Haus

Fürstenberger Strasse 16

40599 Düsseldorf-Hassels

 

Anstoß:         28.05.2015

15.30 Stehcafé

15.50 Einführung

Platzverweis für Diskriminierung und Rassismus

Daniela Bröhl, Sachgebietsleitung Integration, Migration und Flucht (Diakonie Düsseldorf)

16.00 Vortrag von Tanja Walther-Ahrens

Homophobie im Fußball

Abpfiff:         18.00

 

Am 4. Juni 2015 findet der Frontrun in Köln statt!

18. Mai 2015

Die Frontrunner vom SC Janus laden wieder ein.Im Rahmen des Come-Together-Cups an Fronleichnam geht es im Kölner Stadtwald wieder rund.

Mögliche Strecken:
5 km und 10 km

Kommt vorbei und macht mit!

!

 

Einladung zur Wanderausstellunge “BallArbeit”

18. Mai 2015

BallArbeit

Eine Ausstellung zum Thema Fußball und Zuwanderung

19.05. bis 28.05.2015

BallArbeit zeigt den Profikicker als globalen Wanderer. Die Ausstellung bietet Anspielstationen zu Frauen und Männern, zu Fans, Amateuren und Profis. BallArbeit erzählt Geschichten über Fußball und Migration.

Wann?            Auftaktveranstaltung 19.05.2015 ab 10.30 Uhr

Begrüßung: Thorsten Nolting, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Düsseldorf

Lesung: Aygen-Sibel Ҫelik aus dem Buch „Fußball, Gott und echte Freunde“

Weitere Veranstaltungen:

Mi., 20.5.       10-13 Uhr     Schulung für Soziale & Integrative Dienste

Do., 21.5.       10-13 Uhr     Führung für Schulklassen

Di., 26.5.        14-17 Uhr     Offene Führung für alle Interessierten

Do., 28.5.       10-13 Uhr     Führung für Schulklassen

16-18 Uhr     Homophobie im Fußball –

Vortrag Tanja Walther – Ahrens

18-20 Uhr     Schulung für Trainer*innen &  Schiedsrichter*innen

 

Wo?                Diakonie Düsseldorf

Bürgerzentrum Ernst-Lange Haus

Fürstenberger Straße 16

40599 Düsseldorf-Hassels

 

Wer?              Um vorherige Anmeldung, sowohl für Schulklassen als auch für andere Interessierte wird aus Platzgründen gebeten

 

Ihre Ansprechpartnerinnen zur Anmeldung sind:

Aynur Tönjes (aynur.toenjes@diakonie-duesseldorf.de)

Kyra Steinkemper (kyra.steinkemper@diakonie-duesseldorf.de)

 

 

Die Ausstellung ist ein Projekt des Jugendmigrationsdienstes (JMD) der Diakonie Düsseldorf und dem Jugendprojekt Matassa der Diakonie Düsseldorf. Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Integrationsfonds.

 

Die Ausstellung wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW und das NRW KULTURsekretariat.

Die Ausstellung findet statt in Kooperation mit der Integrationsagentur der Diakonie Düsseldorf.

 

“Wir im Sport” steht wieder zum lesen bereit!

18. Mai 2015

Die neue „Wir im Sport“ ist da, bequem zum Download unter: www.lsb-nrw.de/wir-im-sport

Die „Wir im Sport“ steht auch zum Download im App Store und bei Google Play zur Verfügung. Zusätzlich zur gedruckten Version enthält das Online-Magazin Verlinkungen, Fotoshows und Videos.

Für die „Wir im Sport“ und die Tablet-Version des Magazins des Landessportbundes NRW wirbt auch ein Video bei youtube unter: www.youtube.com/watch?v=dy9tKAYv0YY

Viel Spaß beim lesen!

Pride Weeks in Düsseldorf – Kommt vorbei!

Die schwul-lesbisch-heterosexuellen Arbeitsgruppe vom Institut für experimentelle Psychologie an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf braucht Eure Hilfe!

6. Mai 2015

Die schwul-lesbisch-heterosexuellen Arbeitsgruppe vom Institut für experimentelle Psychologie an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf sucht für Ihre aktuell laufenden Studien noch dringend homosexuelle Probandinnen und Probanden.

Die Studie läuft unter dem Titel „Studie zur sozialen Kompetenz“. Sie möchten dabei herausfinden, welche Rolle die sexuelle Orientierung bei der Erkennung von Emotionen in Gesichtern spielt. Dabei vermuten sie, dass homosexuelle Menschen schwache Emotionen besser erkennen können, als heterosexuelle Menschen. Die Studie wird von der LAG unterstützt.

Die Studie findet in den Räumlichkeiten des Instituts (Unigelände, Düsseldorf Bilk) statt und dauert ca. eine Stunde.  

7. Düsseldorfer Moped Schützen Treffen!

31. März 2015

Paris 2018 // Gay Games 2018

22. März 2015

2018 dauert zwar noch ein wenig, aber schaut Euch doch schon einmal die Homepage und Präsentation von Paris 2018 – Gay Games 2018 an.
Es lohnt sich!

Ältere »