Herzlich willkommen beim Weiberkram!

A chinese lion statue

Seit 1997 sind wir ein gemeinnütziger Sportverein zur Förderung des Frauen- und Lesbensports. Bei uns könnt ihr Basketball, Badminton, Fußball, Tischtennis, Volleyball spielen und bei unseren Wandertouren die Wald- und Wiesenwege erkunden. Aktuell sind wir ca. hundertfünfzehn Vereinsfrauen. Ob Anfängerin oder erfahrene Spielerin, schlüpf in Deine Sportschuhe. Neugierig geworden und Lust auf mehr? Dann komm einfach mal zum Schnuppern vorbei!

Kampagne “anders und gleich – Nur Respekt Wirkt”

26. Juli 2015

PROTAGONIST*INNEN GESUCHT!
WDR.de FERNSEHEN

30-minütige Sondersendung von cosmo tv, dem integrationspolitischen Magazin im WDR

Thema:
Multikulturelle Partnerschaften

Sechs junge Leute mit jeweils unterschiedlichen Migrationsgeschichten (oder auch deutsch-deutschen Wurzel) werden für einen Abend mit einer Person zusammengeführt, die einen anderen Hintergrund hat. Sozusagen ein bikulturelles Blind Date.
Der Film soll deutlich machen, dass Vielfalt längst deutscher Alltag ist und solche Paar-Konstellationen schon lange unsere Gesellschaft bereichern. Gleichzeitig soll gezeigt werden, wo es dennoch Herausforderungen geben kann, wenn es um Traditionen, Erwartungen und Lebenspläne geht – gerade bei Paaren mit unterschiedlichem Hintergrund. Auch Homosexualität soll thematisiert und über ein gleichgeschlechtliches Dating-Paar abgebildet werden.
Neben tiefgründigen, ernsthaften Themen rund um bikulturelle Partnerschaften soll es durchaus locker und humorvoll zugehen – ohne den zwingenden Anspruch, sich bei dem Date tatsächlich zu verlieben. Damit es keine reine Tisch- und Talkveranstaltung wird, bekommen die drei Paare jeweils eine Aufgabe – z.B. gemeinsam zu kochen oder eine gemeinsame sportliche Aktivität.
Drehaufwand wäre ein Abend. Die Person sollte zwischen 20 und 40 Jahre alt sein, einen Migrationshintergrund oder auch deutsche Wurzeln haben und single sein.
Bei Interesse freut sich Katrin Rössler, die Autorin des Films, über eine Nachricht:
Mobil: 01749917304, Email: katrin.roessler@fm.wdr.de

Frontrunner Event des SC Janus

3. Juli 2015

“Durch den Start beim DC IX auf den Geschmack gekommen, trat der Weiberkram e.V. am 4.6.15 mit einer (noch sehr) kleinen Abordnung den Gegenbesuch bei den Frontrunnern des SC Janus an. Strahlender Sonnenschein machte den Lauf für 164 Läuferinnen und Läufer zur Herausforderung. Die super Verpflegung und Organisation ließ trotz der Strapazen aber nur Platz für tolle Stimmung!

 

Vielleicht sieht frau sich ja zu dem ein oder anderen Lauf – spätestens jedoch am 19.3.16 zum DC X !”

 

 

 


 

WICHTIG: Alle mitmachen – #Ehefüralle

16. Juni 2015

 #Ehefüralle – Über 50.000 Unterschriften innerhalb von 24 Stunden

Frau Merkel, beenden sie das Eheverbot für Lesben und Schwule!

 

Gemeinsam mit Campact hat der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) als Kampagnenpartner gestern eine Petition an die Bundeskanzlerin gestartet. Innerhalb von 24 Stunden haben bereits über 50.000 Menschen Frau Merkel aufgefordert: Beenden Sie die Diskriminierung. Folgen Sie dem Beispiel Irlands und öffnen Sie die Ehe auch für lesbische und schwule Paare. Gleiches Recht auf Ehe für alle!

 

Das Eheverbot für Lesben und Schwule muss fallen. Wirkliche Gleichstellung kann nur Eheöffnung heißen. Die Eingetragene Lebenspartnerschaft war ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg von der Rechtlosigkeit zur Gleichstellung. Mit der Eingetragenen Lebenspartnerschaft werden lesbische und schwule Paare aber in einem Sonderstatus gehalten, der signalisiert, dass sie gegenüber der Ehe als minderwertig angesehen werden. Daher haben mit Irland nun bereits 20 Staaten die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet und damit deren rechtliche wie symbolische Diskriminierung vollständig beseitigt. Nicht zuletzt das Referendum in Irland hat gezeigt, dass die „Ehe für alle“ zunehmend und gerade bei jungen Menschen als eine zentrale Gerechtigkeitsfrage verstanden wird und als ein Gradmesser, ob eine Gesellschaft allen Menschen gleiche Rechte, Anerkennung und Teilhabe gewährt.

 

Die Zeit ist reif – Auch in Deutschland.

 

https://www.campact.de/gleichstellung/

 

 

 

Wo sind all die Lesben hin?

16. Juni 2015

EINLADUNG : 8. Lesbenempfang der Grünen im Kölner Rat

 Wann: 04.07. 2015 14:30 Uhr – 16:30 Uhr

Wo: Consilium, Rathausplatz 1, 50667 Köln
Warum: Zum Austauschen, Vernetzen, Projekte Spinnen

Keine Lesbe mehr im Vorstand des Kölner Lesben- und Schwulen-Tags? Queere Familien auf Normalo-Kurs? Unsichtbare Lesben in Medien, Politik, Wirtschaft und Kultur, wohin Du schaust?

Wir eröffnen die Möglichkeit Dich in die Debatte einzubringen.
Was ist 2015 drin für Lesben in Köln: in der Community, während ColognePride, in den Parteien, in den Verbänden und Organisationen, in der  Kultur der Stadt, im Veedel etc.? Bring dich aktiv in die Debatte ein und diskutiere mit

·        Simone Peter (Bundesvorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

·        Josefine Paul (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NRW)

·        Svenja Rabenstein (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kölner Rat)

·        Sina Vogt (Coach und Moderatorin, Köln)

·        Susanne Bonnemann (Köln)

über das virale Thema der lesbischen Sichtbarkeit in Köln, NRW und ganz Deutschland. Gemeinsam möchten wir den Fragen nach Alternativen & Lösungen eines anderen gesellschaftlichen und politischen Engagements nachgehen. Wir freuen uns auf das Vernetzen mit Euch!Grußwort: Henriette Reker (parteilose Kandidatin zur Wahl der Oberbürgermeisterin, Köln)
Musikalisches Rahmenprogramm: Michaela Liebsch und Begleitung

Wir freuen uns über eine unverbindliche Anmeldung und Diskussion auf Facebook https://www.facebook.com/events/108546792813712/ oder gruene-fraktionpoststelle@stadt-koeln.de

 

Wegbeschreibung: http://www.consilium-koeln.com/anfahrt.html

 

7. Düsseldorfer Moped Schützen Treffen!

2 weitere interessante Studien – bitte fleißig mitmachen!

31. Mai 2015

Wie erleben Frauen Sexualität? In ihrer Promotion an der Philipps-Universität Marburg im Bereich Soziologie untersucht Christiane Biallas M.A. das sexuelle Erleben von Frauen und die `weibliche´ Wahrnehmung von Sexualität: Die Thematik ist gesellschaftlich nicht nur immer noch tabuisiert, sondern vor allem auch in der akademischen Welt bislang kaum erforscht. Sie suche deshalb `Frauen´ jeden Alters und jeder sexuellen Orientierung (gerne: Freundinnengruppen!) für eine ca. 2stündige Gruppendiskussion rund ums Thema Sexualität. Hier wird es um Fragen gehen wie z.B.: Wie nehmen Sie die sexuelle Darstellung von Frauen in der Gesellschaft wahr? Wie haben Sie Ihre sexuelle Aufklärung erlebt? Wir treffen uns in lockerer Runde. Das Gespräch wird aufgenommen und später anonymisiert ausgewertet. Sie würde sich sehr über Ihre Bereitschaft freuen, an der Studie teilzunehmen!” Kontakt:christiane_biallas@freenet.de

 

Frank Sattler (Referent beim Gesundheitsfachtag am 8. Mai in Gelsenkirchen) untersucht am Fachbereich Psychologie der Universität Marburg den Umgang mit Minderheiten (z. B. LSBT und Personen mit Migrationshintergrund) und Mehrheiten (z. B. heterosexuelle Personen und Personen ohne Migrationshintergrund) in Deutschland anhand einer Online-Studie, hier der Link:https://www.soscisurvey.de/mehrfachdiskriminierung/?q=qnr2

Kurz zu den Bedingungen der Studie:
- Jede Person kann an der Studie teilnehmen – egal, ob sie einer Minderheit oder einer Mehrheit angehört!
- Die Beantwortung der Studie dauert ca. 20 bis 30 min.
- Unter allen Teilnehmer*innen werden 5 Amazon-Gutscheine à 20 Euro verlost.

 

Am 4. Juni 2015 findet der Frontrun in Köln statt!

31. Mai 2015

Die Frontrunner vom SC Janus laden wieder ein.Im Rahmen des Come-Together-Cups an Fronleichnam geht es im Kölner Stadtwald wieder rund.

Mögliche Strecken:
5 km und 10 km

Kommt vorbei und macht mit!

!

 

Wanderung am 20. Juni – kommt alle vorbei

27. Mai 2015

Hallo zusammen,

 

Die nächste Wanderung ist geplant und erkundet! Wer hat Lust und Zeit mitzukommen?

 

Die Tour führt vom Müngstener Brückenpark nach Schloss Burg und zurück.

Es wird eine Zwischeneinkehr in Burg voraussichtlich Oberburg geplant.

Die Tour ist ca. 15 KM lang, etwa 4,5 Stunden reine Laufzeit, die Variante

ist etwas länger und anstrengender.

 

Start ist am 20. Juni  2015 um 11:00 ab Parkplatz Müngsten Brückenpark.

 

Einzelheiten findet ihr im Anhang.

Bitte meldet Euch bis Donnerstag abend 18 Uhr am 18.06.2015

über wandern@weiberkram-duesseldorf.de an

 

150620 Tourensteckbrief Müngsten-Burg

Paris 2018 // Gay Games 2018

22. Mai 2015

2018 dauert zwar noch ein wenig, aber schaut Euch doch schon einmal die Homepage und Präsentation von Paris 2018 – Gay Games 2018 an.
Es lohnt sich!

Schön war´s: Mein Herz schlägt für die Vielfalt!

19. Mai 2015

Mein Herz schlägt für die Vielfalt

 

Die NRW-Kampagne „anders und gleich – Nur Respekt Wirkt“ setzte am 17. Mai, dem Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie (IDAHOT), mit einer Luftballon-Aktion ein buntes Zeichen für Akzeptanz und gegen Diskriminierung.

 

In 14 nordrhein-westfälischen Städten werden anlässlich des IDAHOTs rote Herz-Luftballons gen Himmel steigen. An ihnen werden Postkarten befestigt, die an die Kampagne zurückgesendet werden können. Schulen, Sportvereine, Jugendzentren, Stadtverwaltungen und viele andere Gruppen nehmen an der Aktion teil. „Mein Herz schlägt für die Vielfalt“ lautet ihr Motto und soll ausdrücken, wie wichtig und bereichernd die menschliche Vielfalt für uns alle ist.

 

Leider werden lesbische, schwule, bisexuelle, transgender, transsexuelle und intersexuelle Menschen (LSBTI*) noch immer diskriminiert. Ihre rechtliche Gleichstellung ist noch nicht erreicht. Und auch in vielen gesellschaftlichen Bereichen, wie z.B. am Arbeitsplatz, im Sportverein, in Schulen oder religiösen Umfeldern erfahren LSBTI* Ausgrenzung und bisweilen Gewalt. Derzeit erstarken auf besorgniserregende Weise menschenfeindliche Bewegungen, die sich im Zusammenhang mit beispielsweise  Pegida oder „Die besorgten Eltern“ formieren.

 

Emanzipationsministerin Barbara Steffens sagt: “Vielfalt bereichert unsere Gesellschaft. Sie sichert Kreativität und Fortschritt und trägt zu einem lebendigen gesellschaftlichen Miteinander bei. Anerkennung und Akzeptanz auch von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt sowie Respekt vor dem Anderssein müssen Leitziele unseres Zusammenlebens sein.”

 

Die Kampagne „anders und gleich – Nur Respekt Wirkt“ befindet sich in Trägerschaft der Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW e.V. und wird gefördert vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie wird am 17. Mai mit einem Informationsstand in der Gütersloher Innenstadt beim „Rainbowflash“ anzutreffen sein. Weitere Aktionen sind geplant in Aachen, Detmold, Dinslaken, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Mülheim, Münster, Niederzier/Merzenich, Oberhausen, Rodenkirchen, Siegen und Schwerte.

 

Weitere Informationen auf: www.andersundgleich-nrw.de / www.fb.com/andersundgleich

 

Ältere »